Unterwegs mit Josef - Abenteuer am Nil

Kinderbibelwoche 2015

Rückblick auf die Kinderbibelwoche 2015

Josef hat zwar 11 Brüder, ist aber Vaters Liebling. Er bekommt immer das schönste Gewand und erzählt als Traumdeuter wie toll er ist. Seine Brüder sind eifersüchtig und verkaufen ihn als Sklaven nach Ägypten. Dort erlebt er Höhen und Tiefen, aber Gott meint es gut mit ihm: am Ende wird er sogar der Stellvertreter vom Pharao!

Diese spannende Geschichte konntest Du mit uns zusammen erleben mit Spielen, Bastelideen und Liedern.

Kibiwo macht Kinder froh und Erwachsene ebenso!

Herzlich Willkommen zum Kibiwo Report 2015.

Was für eine Woche. Mit über 90 Kindern und 28 Mitarbeitern haben wir wundervolle Tage im Blumhardt- Haus erlebt.

Donnerstag ging‘s los.
Wir haben uns in 5 verschiedene Gruppen eingeteilt, damit jeder und jede mit gleichaltrigen Freunden dabei sein kann und jeder nach seinem Alter mit der Geschichte Freude hat.
Aber die Tage begannen und endeten gemeinsam. Alle 120 Menschen, ob groß ob klein trafen sich gemeinsam um zu singen, zu beten und um die Geschichten von Josef zu sehen und zu hören. In verschiedenen Theaterstücken wurde uns das Leben von Josef näher gebracht und wir haben erfahren, wie Gott bei ihm war und sein Leben immer wieder zum Guten wendete.
Das war echt super.

Danach gingen wir in die jeweiligen Gruppen und haben gespielt, gelacht, die Geschichte ausführlicher besprochen, und viel gebastelt. Dabei kamen die tollsten Sachen heraus: wunderschöne bunt bemalte Pharaonen-Masken, oder schöne Blumentöpfe, in denen eine kleine Palme eingepflanzt wurde, bunte Pyramiden und mit viel Liebe gemachte Traumfänger, die jeden Albtraum abfangen.

Auch für unser leibliches Wohlergehen war gesorgt! Fleißige Helfer in der Küche versorgten uns mit leckerem Tee, Snacks und am Samstag mit Bockwürsten.

Am Ende der Woche gab es einen wunderschönen Gottesdienst, den wir alle gemeinsam gestalteten. Dabei haben wir u.a. vorgestellt, was wir alles über Josef gelernt haben und haben gehört, wie Josef sein achterbahnreiches Leben betrachtet: „Ihr hattet Böses mit mir vor, aber Gott hat es zum Guten gewendet“ (1.Mose 50,20).

Es war wirklich eine schöne Zeit, ich kann nur jedem empfehlen mal selbst mitzumachen- ob groß ob klein, es wird für jeden etwas dabei sein.
Auf bald  Eure FAMBP

Kinderbibelwoche 2015

„Kibiwo – ein Zweig der Zukunftsarbeit im Reusch“ *

Seit 1993 gibt es die Kinderbibelwoche im Reusch.

Somit wurden bereits 21 Mal in den Herbstferien Geschichten aus der Bibel erzählt, in Theaterstücken vorgespielt und in Aktivitäten vertieft, religiöse Themen bearbeitet, Gemeinschaft erfahren und die biblische Botschaft mit der Alltagswelt der Kinder und MitarbeiterInnen verknüpft.

Die Teilnehmerzahlen waren dabei immer recht konstant – zwischen einem Minimum von 75  bis zu einem Maximum von über 100 Kindern. Auch die Mitarbeiterzahlen liegen immer bei 25 – 30 Personen im Alter von 13 Jahren bis 60 +. Einige sind von Anfang an mit dabei sind, viel seit ca. 10 Jahren. Es gibt „Wiedereinsteiger“ nach dem/im Studium, Jugendliche, die zuerst TeilnehmerInnen waren und jetzt selber mitarbeiten und auch sehr viele engagierte und motivierte JugendmitarbeiterInnen, die sich dem Mitarbeiterteam für mehrere Jahre zugehörig und dort sehr wohl fühlen.

Die Vorbereitung der Kinderbibelwoche beginnt für das Kernteam schon im Januar eines jeden Jahres. Die Gesamtheit der Mitarbeiter startet dann im April/Mai und plant und organisiert mit viel Engagement, Einsatz, kreativen Ideen und Liebe die Gruppenaktivitäten für „ihre“ Kinder.

Aus einer Umfrage bei allen Kibiwo-MitarbeiterInnen sind folgende Stimmen hervorgegangen und es kamen zur Beschreibung der Kinderbibelwoche Schlagworte,  wie:
  erlebnisreich, spannend, lehrreich, anstrengend, begeisternd,
  eine Gnade!, viele wunderbare, talentierte, kreative junge Menschen,
  bunt, aufbauend, dynamisch.

  • Den MitarbeiterInnen der Kibiwo bereitete während der Zeit mit den Kindern am meisten Freude:
    * die Begeisterung, die Motivation und die Freude aller (MA und   Kinder!), die biblischen Geschichten weiterzuerzählen und erlebbar zu machen, die uns auch heute noch was zu sagen haben.
    * die strahlenden Augen der Kinder, die Freude, die man ihnen ansieht. Auch das unglaubliche Interesse der Kinder an den biblischen Themen.
    * Zu erleben, wie die Kinder langsam „auftauen“, Vertrauen aufbauen.

  • Die Atmosphäre der MitarbeiterInnen untereinander wird folgendermaßen beschrieben:
     * wunderbar!
     * Sie ist sehr gelockert, spontan und kollegial.
     * Man achtet einander, nimmt Rücksicht, ist dankbar für neue Ideen und Vorschläge. Das gemeinsame Tun steht im Vordergrund.

  • Die schönsten Momente in der Kibiwo waren für die MitarbeiterInnen:
    * Viele, viele...strahlende Kinderaugen, die Begeisterung aller   Beteiligten und der schöne Abschlussgottesdienst.
    * Wenn die Kinder am letzten Tag fast mit Tränen in den Augen fragen, ob die Kibiwo nicht länger gehen kann.
    * Die Freude der Kinder beim Singen, Spielen, Theaterstück usw.. Sie   sind voll mit dabei, kommen freiwillig und sind glücklich über das   gemeinsame Gruppenerlebnis.

  • Als Wünsche für die Zukunft der Kibiwo formulieren die MitarbeiterInnen   folgendes:
    * Noch ´ne ganze 'Menge Kibiwo´s!
    * dass die Kibiwo in dieser Form noch lange hier im Reusch weiter   besteht.
    * dass das Team weiter so erstklassige Arbeit leistet, dass es genau so weitegeht!

  •  Also: Auf die nächsten 21 Jahre!!!

* Zitat einer Jugendmitarbeiterin